Der Geoxal bietet eine autarke, energieeffiziente Oxalsäureverdampfung für die Varroa Bekämpfung in der modernen Imkerei. Er benötigt keine externen Energiequellen. Der Geoxal ist schnell, effizient und einfach zu bedienen. Dank des eingebauten Akkus sind keine langwierigen Rüstprozeduren nötig und das Gerät ist weitestgehend witterungsunabhängig. Er kann auch bei starkem Wind und feuchter Witterung sicher und wirkungsvoll betrieben werden.

Reinigung

Durch die optimierte Konstruktion der Verdampferkammer und des eingebauten Ventilators kommt es in der Regel während des Betriebs des Geoxal Oxalsäureverdampfers zu keinen Verstopfungen oder Ablagerungen in der Verdampferkammer.

Um einen dauerhaften, störungsfreien Betrieb zu gewährleisten, sollte, die Verdampferkammer nach jedem Behandlungszyklus (nach jedem Abkühlen) von den teilweise entstehenden Oxalsäure-Anhydrat-Ablagerungen mit der mitgelieferten Reinigungsbürste gereinigt werden. Die Reinigung erfolgt sowohl durch die Beschickungsöffnung als auch durch das Ausblasrohr. Die Reinigung soll nur bei ausgeschaltetem Gerät erfolgen (Lüfterstillstand).

Achtung! Niemals irgendwelche Flüssigkeiten, Lösungsmittel oder Reinigungsmittel in die Verdampferkammer füllen!

Gehäuse

Das Gehäuse des Geoxal besteht aus Buchensperrholz. Das ist nicht nur ein weiterer Ansatz zur Nachhaltigkeit des Produkts, sondern bietet bei hoher Stabilität auch ein äußerst geringes Gewicht. Die Oberfläche ist mit einer Bienenwachs-Leinöl-Politur eingelassen und bietet so einen guten Schutz vor Feuchtigkeit und Witterungseinflüssen. Zur Pflege das Gerät einfach mit einem trockenen Tuch abwischen. Im Bedarfsfall kann mit reinem Leinöl oder Bienenwachs-Leinöl-Politur nachgeölt werden.

Akku

Der fest im Gerät verbaute Li-Ionen Hochleistungsakku darf nur mit dem mitgelieferten Ladegerät geladen werden. Beim Ladegerät haben wir bewusst keinen Schnellader gewählt, um die Lebensdauer des Akkus nicht unnötig zu verkürzen. Die Ladung erfolgt schonend mit einem relativ geringen Ladestrom und dauert daher je nach Ladezustand beim Anstecken des Ladegeräts bis zu 4 Stunden. Um den Ladevorgang des Akkus nicht zu beeinträchtigen ist es nicht möglich den Geoxal bei angestecktem Ladegerät zu betreiben.